Opel Kadett E

1984-1991 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Opel Kadett E
+ 1. Die Betriebsanweisung
+ 2. Die wöchentlichen Prüfungen und die Bedienung im Weg
+ 3. Die technische Wartung
+ 4. Der Motor
+ 5. Das System der Abkühlung, der Heizung und der Lüftung
+ 6. Die Auspuffsysteme
+ 7. Das System des Starts und des Ladens
+ 8. Die Zündanlage
+ 9. Die Kupplung
+ 10. Die Getrieben und die Antriebswellen
+ 11. Das Bremssystem
+ 12. Die Aufhängung und die Lenkung
+ 13. Die Karosserie
+ 14. Die elektrischen Schemen


finally a legit online store that sales painkillers meds for sale online at adderallpainreliever.org with FedEx overnight delivery.
ff7f632d g9w to take prednisone



1. Die Betriebsanweisung

1.1. Der Schutz der Umwelt und die Einsparung der Energie

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Der moderne Stil des Fahrens sieht die Senkung des Niveaus des Lärms und der Anzahl der Auspuffgase vor. Es deckt sich im hohen Maß und trägt zur Erhöhung des Lebensstandards bei. Deshalb muss man fahren, sich um die Energie sorgend: "es gibt mehreres Benzin und mehr Kilometer".

Die übermäßig heftige Beschleunigung erhöht den Aufwand des Brennstoffes wesentlich. Das Gekreisch der Reifen und das Heulen des Motors bei molodezkom den Start vergrössern das Niveau des Lärms ungefähr viermal.

Bei der ersten Möglichkeit verwirklichen Sie die Umschaltung auf die höhere Sendung. Das Auto, das mit Geschwindigkeit 50 Kilometer je Stunde mit der zweiten Sendung fährt, erzeugt ebensoviel des Lärms, wieviel drei Wagen, fahrend mit der selben Geschwindigkeit auf der vierten Sendung.

Die gleichmäßige Geschwindigkeit

Versuchen Sie, den Wagen wie zu führen es ist öfter auf der höchsten Sendung möglich.

Bei der Bewegung in der Stadt oft schon über 50 Kilometer je Stunde kann man sich auf der 4. Sendung bewegen. Bei der Bewegung auf 3 Sendung konsumieren Sie bei der Geschwindigkeit von 50 bis zu 80 Kilometer je Stunde auf 30 % mehr Brennstoffes, als Sie auf der 4. Sendung, und für den Mittwoch vom hohen Niveau des Lärms einwirken.

Die Bewegung in der Stadt

Häufig troganija von der Stelle und der Unterbrechung, zum Beispiel, auf den Ampeln, erhöhen der mittlere Konsum des Brennstoffes und das Niveau des Lärms wesentlich. Vermeiden Sie die unnützen Unterbrechungen von der vorsorglichen Fahrt. Nach Möglichkeit wählen Sie die Straßen mit dem guten Transportstrom. Auf Kosten von der Erhaltung der ausreichenden Distanz und ohne Überspringen in die leeren Abstände werden Sie unnütz uskoreni und der Bremsen meiden, die ein Grund der Erhöhung des Lärms und der Anzahl der Auspuffe sind, sowie vergrössern den Konsum des Brennstoffes. Die besondere Aufmerksamkeit fordert das Fahren in den Wohngebieten und vor allem in der Nacht.

Der Leerlauf

Im Leerlauf konsumiert der Motor den Brennstoff auch und erzeugt den Lärm. Schon wird bei der Haltestelle von der Dauer mehr 1 Minuten empfohlen, der Motor auszuschalten. Drei Minuten der Arbeit entsprechen etwa dem Kilometer der Bewegung im Leerlauf!

Die hohe Geschwindigkeit

Je höher wird als Geschwindigkeit der Bewegung, desto des Brennstoffes grösser konsumiert. Bei der Bewegung auf dem vollen Gas wird zu viel Brennstoff verbrannt und es bildet sich der übermäßige Lärm. Sogar die unbedeutende Ableitung des Pedals des Gases spart das Benzin ohne bemerkenswerten Verlust in der Geschwindigkeit wesentlich ein. Mit der Größe der Geschwindigkeit wächst der Lärm des Windes und der Reifen stark. Der Laut, der von den Reifen auf der höchsten Sendung hergestellt wird, bestimmt bei der Geschwindigkeit über 70 Kilometer je Stunde das Niveau des Lärms des Autos schon. Das Auto erzeugt bei der Geschwindigkeit 150 Kilometer je Stunde ebensoviel des Lärms, wieviel vier Wagen bei der Geschwindigkeit 100 Kilometer je Stunde oder zehn bei der Geschwindigkeit 70 Kilometer je Stunde.

Der Druck der Luft in den Reifen

Der niedrige Druck wendet sich vom doppelten Verlust des Geldes um: höher gibt es als Aufwand des Brennstoffes und mehrerer Verschleiß der Reifen.

Die Auslastung des Autos

Die unnütze Überlastung vergrössert den Aufwand des Brennstoffes, besonders bei uskorenijach (die Bewegung in der Stadt). Bei der Auslastung in 100 kg unter den Bedingungen der Stadt kann der Konsum des Brennstoffes auf 0,5 l/100 des km wachsen.

Der obere Gepäckraum, die Halterung für lysch

Der obere Gepäckraum und können die Halterung für lysch den Konsum des Brennstoffes etwa auf 1 l/100 des km infolge des erhöhten Widerstands der Luft vergrössern. Es ist empfehlenswert, den Gepäckraum abzunehmen, wenn er nicht verwendet wird.


Auf die Hauptseite